SEBALDER ADVENTSMUSIKEN 2018

ORGELKONZERT
Samstag, 1. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Auch in diesem Jahr eröffnet ein Orgelkonzert den musikalischen Advent in St. Sebald. Werke von Johann Pachelbel bilden nicht nur einen lokalen Bezug zu unserer Kirche sondern führen mit Kompositionen von Georg Böhm zu Johann Sebastian Bach, der von beiden Meistern gelernt und sie hoch geschätzt hat. Von Bach wiederum spannt sich der Bogen in die Spätromantik bis hin zu Max Reger, der Bach einmal als „Anfang und Ende aller Musik“ bezeichnet hat. Auch der bedeutende französische Orgelmeister Cèsar Franck verstand sein Schaffen in der Nachfolge Bachs und hat sich in seinem Prelude, Fugue et variation op. 18 auf sein Vorbild bezogen.


Chorkonzert ensemble 12
Samstag, 08. Dezember 2018, 19.30 Uhr

Ein reines a-capella-Programm bietet das vom Nürnberger Chorleitungsprofessor Alfons Brandl geleitete „ensemble12“.
Bekannte Advents- und Weihnachtslieder erklingen in den großartigen Motetten von Heinrich Schütz und Johannes Brahms, aber auch schlichte Liedsätze in kunstvollen Vertonungen aus der Zeit des Frühbarocks.
Die Mitglieder des Ensembles sind ausgebildete Sängerinnen und Sänger und haben sich bei ihren Auftritten im süddeutschen Raum hohe Anerkennung erworben.


KARTENKAUF

Der Eintrittspreis für das Konzert am 01.12.2018 beträgt € 12,00 / ermäßigt 9,00, für das Konzert am 08.12.2018 € 16,00 / ermäßigt € 9,00. Weitere Informationen bitte ich der Rubrik KARTENVORVERKAUF / PREISE / SITZPLAN zu entnehmen.

Karten für alle Konzerte erhalten Sie wie immer an den Vorverkaufsstellen:
i-Punkt im eckstein, Burgstr. 1-3, Tel: 0911-214 21 40
NN Ticket Corner Mauthalle, Hallplatz 2, Tel: 0911-216 22 98
Kultur Information im KunstKulturQuartier, Königstr. 93, Tel: 0911-231 40 00
und an weiteren Vorverkaufsstellen.

Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn.
Wie zu den anderen Konzerten können Sie Ihre Eintrittskarten auch über das Internet bestellen unter dem Link: www.reservix.de

Das Ticket gilt auch als VGN-Fahrkarte 4 Stdn. vor der Veranstaltung bis Betriebsschluss (gesamter Verbundraum, im Schienenpersonenverkehr 2. Kl. zuschlagfreie Züge).