HOMEKONTAKTIMPRESSUMLINKSVERANSTALTUNGSKALENDER

GOTTESDIENSTE
an den kommenden Sonn- und Feiertagen mehr...

 

360°-PANORAMA

Der Innenraum im Rundumblick mehr... 

 

AKTUELLES
Aktuelle Nachrichten und Berichte aus den Gemeinden in der Innenstadt mehr...

 

 

 

 


GOTISCHE ERWEITERUNGEN DES 14.JAHRHUNDERTS

 


Bau und Weiterentwicklung der Sebalduskirche hängen eng mit der Stadtentwicklung der Reichsstadt, der Sebaldusverehrung und dem Engagement ihrer führenden Kreise zusammen. Parallel zum Aufstieg der freien Reichsstadt vollziehen sich der spätromanische Bau und seine Erweiterungen, die in dem mit zahlreichen Kunstwerken ausgestatteten gotischen Hallenchor ihren Höhepunkt finden.
Als Nürnberg im Jahr 1525 endgültig lutherisch wird, wird auch die Sebalduskirche evangelisch. Während sich das Prozessions- und Ablasswesen stark verändert, bleiben die Kunstwerke, aber auch einige liturgische Bräuche unangetastet. Auch weiterhin stiften Patrizierfamilien Kunstwerke für die Kirche, nun allerdings entsprechend der lutherischen Lehre.

zurück | weiter