HOMEKONTAKTVERANSTALTUNGSKALENDER

GOTTESDIENSTE
an den kommenden Sonn- und Feiertagen mehr...

 

360°-PANORAMA

Der Innenraum im Rundumblick mehr... 

 

AKTUELLES
Aktuelle Nachrichten und Berichte aus den Gemeinden in der Innenstadt mehr...

 

 

 

 


Wie wichtig die Abendmahlsfrömmigkeit im Spätmittelalter wurde, lässt der reich geschmückte Sakramentsschrank direkt neben dem Haupt des Ostchors ahnen. Im Krieg eingemauert, hat sich die ursprüngliche Tür mit ihren Beschlägen erhalten. Sie wird flankiert von den Patronen des Ostchors, Petrus (mit dem Schlüssel) und Sebaldus (als Pilger mit seiner Kirche auf dem Arm). Der Sakramentsschank bewahrte mit den Hostien nach der römisch-katholischen Auffassung ja den Leib Christi selbst wie ein Grab. So wird im unteren Bereich die Grablegung Jesu dargestellt. Im oberen Bereich wird Gottvater selbst abgebildet, wie er der Menschheit seinen gekreuzigten Sohn zu ihrer Rettung anbietet, wie es sich beim Empfang der Hostie beim Abendmahl wiederholt.