HOMEKONTAKTVERANSTALTUNGSKALENDER

GOTTESDIENSTE
an den kommenden Sonn- und Feiertagen mehr...

 

360°-PANORAMA

Der Innenraum im Rundumblick mehr... 

 

AKTUELLES
Aktuelle Nachrichten und Berichte aus den Gemeinden in der Innenstadt mehr...

 

 

 

 


Mit der 1945 verbrannten „Traxdorff“-Orgel von 1440 hat die heutige „Peter“-Orgel von 1975 eine traditionsreiche Vorgängerin. Berühmte Organisten wie der blinde Conrad Paumann (zwischen 1446 und 1450) und Johann Pachelbel, der Lehrmeister Johann Sebastian Bachs, (zwischen 1695 und 1706) haben auf der Orgel von Heinrich Traxdorff gespielt. Mehrfach bis in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts restauriert und erneuert, waren sie bis zu ihrer Zerstörung am 2. Januar 1945 die älteste noch spielbare Orgel der Welt. Nach dem Zweiten Weltkrieg bekam die Sebalduskirche 1947 eine ausrangierte Orgel aus der Oettinger Jakobskirche aus dem Jahr 1904. Im 1975 wurde das Provisorium mit dem Orgelneubau durch die Kölner Orgelbaufirma Peter beendet.