HOMEKONTAKTVERANSTALTUNGSKALENDER

GOTTESDIENSTE
an den kommenden Sonn- und Feiertagen mehr...

 

360°-PANORAMA

Der Innenraum im Rundumblick mehr... 

 

AKTUELLES
Aktuelle Nachrichten und Berichte aus den Gemeinden in der Innenstadt mehr...

 

 

 

 


Jahrhunderte lang unter dem Putz verdeckt war das Fragment des Wandbilds Paulus vor den Juden von etwa 1380, das 1905 bei der Restaurierung hinter dem Petrusaltar am Haupt des Ostchors gefunden wurde. Zu sehen sind darauf selten dargestellte Szenen aus dem Leben des Paulus. Heute ist es nach einer mehrjährigen Restaurierung im südöstlichen Chorumgang aufgestellt. Der rechte Bildteil zeigt Juden, die mit dem prorömischen Vasallenkönig Herodes Agrippa II. über Paulus diskutieren (nach Apostelgeschichte 25 und 26). Deutlich zu sehen sind spitze Hüte, wie sie die männlichen Juden im Mittelalter trugen. In der linken Hälfte ist die Verurteilung des Apostels Paulus vor dem römischen Kaiser Nero zu sehen, wie sie die Legenda Aurea des Jacobus von Voragine erzählt. Der rechte und linke Rand des Bildes fehlen. Deutlich zeichnet sich unten der Umriss des Altartisches des Petersaltars ab.