HOMEKONTAKTVERANSTALTUNGSKALENDER

GOTTESDIENSTE
an den kommenden Sonn- und Feiertagen mehr...

 

360°-PANORAMA

Der Innenraum im Rundumblick mehr... 

 

AKTUELLES
Aktuelle Nachrichten und Berichte aus den Gemeinden in der Innenstadt mehr...

 

 

 

 


Leuchtende Farben, weiträumige Bildkompositionen und zahlreiche Ornamente machen das Behaim-Fenster zu einem herausragenden Beispiel für die Nürnberger Glasmalerei in der Parlerzeit. Bald nach der Weihe des neuen Ostchors stifteten Mitglieder der Nürnberger Patrizierfamilie Behaim zwischen 1379 und 1388 ein Fenster, das verschiedene Szenen aus dem Marienleben abbildet. Im Zentrum stehen die Verkündigung des Erzengels Gabriel an Maria und die Geburt bei Ochs und Esel. Innig wird die Bindung zwischen Maria und dem Kind dargestellt, während Josef mit dem leuchtend gelben Judenhut erkennbar in der Standestracht der mittelalterlichen männlichen Juden dargestellt wird.